Ostheim (Nidderau) – Sportplatz Ostheim

Sportplatz Ostheim, FC Sportfreunde 1924 Ostheim – FC 1966 Büdesheim Fußballverein 4:0, 29.07.2021

🗓 21/2021
🏟 530
👨‍👩‍👧‍👦 84
⚽️ Kreispokal Hanau, 1. Runde
🍺 2,00€ (Äbbelwoi)
🌭 2,50€ (herrlich grob, vom örtlichen Metzger)

Gotthilf Habedurst im Gespräch mit Jörg Duckwitz, 1. Vorsitzender des FC Sportfreunde Ostheim

Ab und an lohnt es sich, die Spielpläne nochmal tagesaktuell zu prüfen. Sonst hätte Gotthilf gar keine Notiz davon genommen, dass der Kreispokal-Kracher Sportfreunde Ostheim gegen den FC 1966 Büdesheim auf den Donnerstagabend vorverlegt wurde. Und ihm wären Momente des Staunens vorenthalten geblieben.

Schnell die Hauptplatz-Frage per Facebook an den Verein gerichtet, direkt eine Antwort bekommen und ab ging es mit dem Habedurst-Mobil über die A66 zum hübschen Platz mit Tribüne im Nidderauer Stadtteil Ostheim. Nach überaus freundlicher Begrüßung durch den Vereinspräsidenten Jörg Duckwitz gab sich Gotthilf dem Spiel hin. Und er genoß, was ihm geboten wurde:

Ein zwar recht einseitiges Spiel, das aber mit Traumtoren der Marke Extraklasse aufwarten konnte. In der 39. Minute zirkelte Ostheims René Gundermann einen Freistoß so gefühlvoll aus 25 Metern ins lange Eck, dass sogar die Vögel auf den umliegenden Bäumen für einen kurzen Moment innehielten und aufhörten zu Zwitschern. Nur fünf Minuten stand die Welt in Ostheim erneut für einen Moment still, als Maximilian Duda aus 25 Metern seinen Dampfhammer auspackte und den Ball mit der Präzision eines finnischen Scharfschützen erst unter die Latte nagelte von wo aus er ins Netz sprang. Atemberaubend! Auch eine rote Karte, resultierend aus einer Handbewegung, die der Schiedsrichter als Scheibenwischer überinterpretiert hatte, konnte Ostheim nicht von der Siegerstraße abbringen.

Renè Gundermann erzielt das 2:0 für Ostheim durch diesen herrlichen Freistoß.

So genoss Gotthilf noch einen Rundblick durch das hübsche, kleine Ostheiler Stadion und fuhr zufrieden nach Hause. Ein Dank geht an die Sportfreunde Ostheim, die für einen wirklich freundlichen Empfang sorgten und als sympathischer Gastgeber in Gotthilfs Erinnerung verbleiben. //

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.