Bernbeuren – Auerberg-Arena

Auerberg-Arena, TSV Bernbeuren – ASV Hirschzell 2:2, 04.07.2021
🗓 6/2021
🏟 517
👨‍👩‍👧‍👦 120
⚽️ Freundschaftsspiel (Kreisliga – A-Klasse)
🍺 2,50€ (Augustiner)
🌭 —/—

Am Jahrestag des Wunders von Bern konnte es für Gotthilf nur einen Anlaufpunkt geben: BERNbeuren. Und so steuerte der urlaubende Habedurst das beschauliche 2.300-Einwohner-Dorf im bayerischen Oberland an, wohlwissend, dass ihn dort eine kleine Tribünen-Perle erwartet. Vor etwa fünf Jahren bauten sich die Bernbeurener in Eigenleistung dieses dreireihige, überdachte Schmuckstück auf den Sportplatz. Mit Schalensitzen, die so breit sind, dass sogar Gotthilfs Gesäß bequem darin Platz fand. Dazu mit Rückenlehne und Beinfreiheit. Kurzum: In Bernbeuren sitzt man First Class.

Das Sonntagabendspiel gegen den ASV Hirschzell war bereits das zweite Spiel innerhalb von 48 Stunden für den TSV Bernbeuren. Und so gelang es den Hausherren nicht, ihre bessere Spielanlage in einen Sieg umzumünzen. Tapfere Gäste nutzten den Kräfteschwund und erreichten ein 2:2-Unentschieden. In der letzten Viertelstunde war in etwa so viel Bewegung im Spiel, wie in einer Partie Mikado. Aber wer will es den Spielern verdenken, in der harten Vorbereitungszeit. Was bleibt, ist ein schönes Amateurstadion-Erlebnis. //

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.