Großostheim – Bachgaustadion

Bachgaustadion, VfR Großostheim 1923SV Schöllkrippen 1919 e.V. 3:2, 25.07.2021

🗓 18/2021
🏟 527
👨‍👩‍👧‍👦 158
⚽️ Kreisliga Aschaffenburg
🎟 3€
🍺 2,50€ (Schlappeseppel)
🌭 2,50€ (Rindswurst, keine Offenbarung)

Es war ein spannendes, aber auch ordentlich hitziges Duell in Unterfranken – am Ende sogar mit einem Platzverweis. Aber von Beginn: Der VfR Großostheim lud den SV Schöllkrippen zum ersten Spieltag der Kreisliga Aschaffenburg ins schmucke Bachgaustadion. Bei brennender Sonne sah zunächst alles nach einem souveränen Auftritt der Hausherren aus. Schon nach 19 Minuten führte Großostheim mit 2:0.

Nach der Pause dann umgekehrtes Bild. Schöllkrippen kämpfte sich zurück ins Spiel und kam in der 79. Minute nicht ganz unverdient zum 2:2. Großostheim antwortete seinerseits mit der erneuten Führung. Dann, kurz vor Abpfiff, gab es nach einer unübersichtlichen Situation überraschend einen Elfmeter für Schöllkrippen, die ultimative Chance zum Ausgleich. Bevor Schöllkrippens Torhüter den ausführen konnte, führten Teile Großostheimer Bank und Mannschaft heftige Protest-Tänze auf. Schon zuvor musste ein Vertreter der Hausherren mit der roten Karte aus dem Innenraum entschwinden. Der Schiedsrichter machte weiß Gott nicht den sichersten Eindruck, aber wie der Unparteiische an Sicherheit gewinnen soll, wenn er fortwährend von der Bank angeschrien wird, das erschließt sich Gotthilf nicht. Da kann man fast schon von Glück reden, dass Schöllkrippens Torhüter den Ball mit traumwandlerischer Sicherheit am Tor vorbei schoss. Nicht auszumalen, wie heftig die Großostheimer Proteste noch geworden wären, wenn es zum Ausgleich gekommen wäre. //

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.