Messel – Sportplatz Am Sackgässerhang

Zu Gast bei: TSG Messel – Rot Weiß Darmstadt // Kreispokal Darmstadt // Endstand: 5:4 n.E. // Zuschauer: 93 // 28.03.2019

Unter der Woche ging es für Gotthilf mit seinem Drahtesel Berta wieder mal raus aufs Land. In der Weltnaturerbestadt Messel gab es ein Kreispokalspiel mit Überraschungspotenzial. Der abstiegsbedrohte Gruppenligist Messel konnte dem Verbandsligisten Rot Weiß Darmstadt einen großen Kampf bieten und am Ende auch die kleine Sensation perfekt machen. Dafür brauchte es allerdings 120 Minuten und ein Elfmeterschießen.

Der Sportplatz “Am Hafergarten” ist Teil eines größeren Sportkomplexes, das auch ein etwas größeres Mehrzweckstadion beinhaltet. Der Sportplatz, auf dem die Messeler TSG ihre Heimspiele austrägt, ist dagegen kleiner und nicht das spektakulärste Stück Sportstätte, das Gotthilf jemals gesehen hat. Trotzdem gibt es ein paar charmante Details, die einen Besuch in Messel durchaus nicht unattraktiv erscheinen lassen.

Neben einem alten Vereinsheim mit Kegelbahn-Charakter gibt es einen dreistufigen Ausbau. Dahinter erstreckt sich über zwei Drittel einer Längsseite ein großer Unterstand, der bei Regen auch wie eine Tribünen-Überdachung wirkt. Das schönste allerdings ist das Kassenhäuschen, dessen schmiedeeisernes Tor kunstvoll mit dem TSG-Schriftzug und den olympischen Ringen versehen ist. Die hölzernen Fensterläden erzählen die Einlass-Geschichten aus einer Zeit, in der an elektronische Kassen mit Barcode-Scannern noch nicht zu denken war. Für ein bisschen nostalgische Romantik ist also in Messel gesorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.