Vom Skispringer zum Nationalkicker – auf einen Kaffee mit Henry Lesser

Straight Outta Thüringer Wald. Henry Lesser war auf dem besten Wege, Skispringer zu werden. Dennoch entschied er sich für den Fußball und das zu Recht. Seine erfolgreichste Zeit hatte er in den 80er Jahren beim FC Carl Zeiss Jena, wurde dort sogar zum Nationalspieler. Zuvor war er aber in Suhl Teil jener Mannschaft, die einen ewigen Rekord aufgestellt hat. Nur soviel: Tasmania Berlin wird dabei blass vor Neid. Wie war das damals, Henry Lesser? Gotthilfs großes Interview für Drübergehalten – Der Ostfußball-Podcast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.